KOMMUNEN

Entsorgungsbetriebe Stadt Konstanz:

Gebäude-Sanierungsfahrplan und Strom-Effizienz-Analyse Kfz-Werkstatt

1/3
Aufgabenstellung:

Raumtemperaturen, die deutlich unter der Wohlfühlgrenze am Arbeitsplatz liegen, bei gleichzeitig hoch empfundenen Verbrauchswerten bei Strom und Heizwärme, waren Anlass dieses detaillierten Analyse-Auftrags. Schwachstellen in der Gebäude-Effizienz sollten aufgespürt werden und der Grund für die schlechte Beheizbarkeit gefunden werden.

Lösungsansatz:

Sämtliche Energieverbraucher, von der Hebebühne, über die Beleuchtung bis hin zu den Umluft-Heizgeräten wurden aufgenommen und hinsichtlich Ihrer Nutzung und Effizienz bewertet. Das Resultat war zunächst eine vollständige errechnete Energiebilanz, die mit den gemessenen Verbräuchen abgeglichen werden konnte. Im ersten Berechnungsdurchgang ergaben sich tatsächlich deutlich geringerer Energiemengen, als der reale Verbrauch zeigte:

 

Der Verdacht auf versteckte Verbraucher erhärtete sich. Ein weiteres Hinterfragen brachte die erste Erkenntnis und den Zusammenhang zur schlechten Beheizbarkeit des Werkstattraumes: Die Raum-Heizung der Werkstatthalle war stark unterdimensioniert. Die berechnete Gebäudeheizlast war fast drei Mal so groß wie die eingebauten Umluft-Heizgeräte. Ein Grund dafür war auch, dass der Kälteeintrag durch frisch eingebrachte Fahrzeuge bei der Auslegung nicht berücksichtigt wurde. 

Die Abstrahlung von Kälte neben dem Fahrzeug bei gleichzeitiger Abschirmung vom Warmluft-Strom der Heizgeräte sorgte im Winter für starke Missempfindungen bei den Mitarbeitern. Diesen wurde in der Vergangenheit versucht mit verschiedenen Regelungseinstellungen entgegenzuwirken, was wiederum zu einem deutlichen Mehrverbrauch an Strom der Gebläse- Ventilatoren und Heizregistern in den Geräten führte. Das Problem blieb bei kalten Außentemperaturen trotzdem bestehen.


Es wurde ein Konzept entwickelt, dass durch die Beseitigung verschiedener Gebäude-Schwachstellen und die Installation zusätzlicher Strahlungs-Wärmequellen die installierte Leistung dem tatsächlichen Wärmebedarf angleicht. Laufzeiten und Vorlauf-Temperaturen können reduziert werden und deutlich verbesserte Arbeitsbedingungen geschaffen werden. 

Unsere Leistungen:

Energieaudit nach DIN 16247-1 für Gebäude- und Prozess-Energie

Gebäude-Energie-Bilanz nach DIN V 18599

Thermische Gebäudesimulation zur Bestimmung der dynamischen Heizlast unter Realbedingungen

Luftdichtheitsmessung mit Leckagen- Suche unter Einsatz von Nebel und Infrarot-Kamera (mit einem unserer Netzwerk-Partner)

Gebäudesanierungsfahrplan nach BAFA-Richtlinie kommunale Nichtwohngebäude

INTERESSE?

Wir möchten Ihr Ansprechpartner in allen Energiefragen sein, egal ob es um die Einführung eines Energiemanagementsystems in Ihrem Unternehmen, die Förderung Ihrer neuen Lackieranlage oder den Energieausweis Ihres Gebäudes geht.

Anfrage & Kontakt

Für eine persönliche Beratung bitten wir um vorherige Terminvereinbarung (telefonisch oder per E-Mail):

info@bott-energieberatung.de

Tel: 07732 978 9931

Adresse

Teggingerstraße 14b
78315 Radolfzell am Bodensee